Aufarbeitung in Selbstwerbung (Kauf des gesamten Holzes auf dem Stock)

Die Waldpflegemaßnahme ist vom Waldbesitzer soweit vorbereitet (ausgezeichnet und Feinerschlossen). Die Holzerntearbeiten werden dann mit optimaler Sortierung und maximaler Gewinnausschöpfung für den Waldbesitzer erledigt. Die Holzmengen werden zu fairen Tagespreisen gemäß Holzliste bezahlt. Eine schnelle Holzabfuhr (Käfergefahr) wird garantiert. Dem Waldbesitzer entstehen keine Kosten.

Zukauf von fertig aufbereitetem Holz
Papierholz, Abschnitte, Paletten (Kilben) und K-Holz, das vom Waldbesitzer fertig an der Waldstraße gelagert ist.

Vollerntertechnik zur Rotfäulebekämpfung
Beim Fällvorgang wird gleichzeitig der Stock geimpft und somit eine weitere Verbreitung der Rotfäule vermindert.

Im Kleinprivatwald kann in besonderen Fällen die Organisation mit übernommen werden.

Vor der eigenen Aufarbeitung müssen die Aufarbeitungskriterien erfragt werden.